Zehlendorf Mitte braucht ein neues Parkraumkonzept.Parkplaetz_ZMitte

Wenn in Zehlendorf Mitte mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer entstehen soll, dürfen die Interessen der Autofahrer nicht auf der Strecke bleiben.

Es stehen ausreichend Flächen für Autoparkplätze in Zehlendorf Mitte zur Verfügung. Man muss sie nur effektiv nutzen und mit den anderen Stadtentwicklungsfragen zusammen bedenken und planen.

Folgende Fragen stellen sich:

– Welche Flächen sollen zukünftig für Autoparkplätze genutzt werden?
– Wie können die bestehenden Parkplatzflächen effektiver genutzt werden?
– Welche Straßenzüge sollen in Zehlendorf Mitte eine Parkraumbewirtschaftung bekommen?
– Wo sollen bei der Verlagerung der Radwege auf die Straße noch Kurzzeitparkerbuchten entstehen?
– Welche Flächen sollen bei der Umgestaltung für Carsharing bzw. E-Car-Stellplätze reserviert werden?

Für den Teltower Damm als Einkaufsboulevard ist das naheliegendste Vorbild die Schloßstraße in Steglitz mit nur noch einem Autofahrstreifen pro Richtung. Wenn der Fahrradweg als gemeinsame Fahrrad- und Busspur auf der Fahrbahn verläuft, entsteht auf dem Bürgersteig mehr Boulevardfläche (als Fußweg, für Fahrradbügel, für Bänke, für kleine Warteplätze u.a.m.). Für Kurzzeitparker sollten auf dem Bürgersteig noch einzelne Parkbuchten erhalten bleiben.

 

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone