Seite auswählen

Eine Faustregel besagt: eine Straßenbahn lohnt sich überall dort, wo der Bus mindestens alle 10 min fährt.

Das wäre auf der Strecke zwischen Bahnhof-zoo über Ku´damm und Roseneck bis Zehlendorf schon heute der Fall. Und die Strecke von Zehlendorf den Teltower Damm entlang über die Goerzallee bis zum Rathaus Steglitz wäre ein Kandidat. Daher haben wir das Vorhaben TRAM-X10 in unsere Liste der Vorschläge zur Aufwertung der Zehlendorfer Mitte mit aufgenommen.

Aber TRAM-LInien entstehen nicht auf der grünen Wiese, sondern meist als Erweiterungen bestehender Netze.

Berlin plant in den nächsten Jahren einen deutlichen Ausbau des TRAM-Netzes. Leider wurden wichtige Weichentstellungen in diese Richtung in den 1990er noch verschlafen. Aber sowohl die Verlängerung Richtung ZOO, als auch die TRAM von Potsdamer Platz durch Schöneberg bis zum Rathaus Steglitz sind bereits in die Mittelfristige Planung eingestellt.

Ein breites „Bündnis pro Straßenbahn“ hat am 23. Mai 2019 ihr Straßenbahn-Zielnetz 2050 vorgestellt. Dort ist auch „unsere“ TRAM X10 und TRAM M85 mit aufgeführt.

Noch sind das alles „nur“ Vorschläge. Aber viele ahnen, im Zuge der Umstellung auf die Elektromobilität werden nicht nur Räder, Autos und Busse schon bald in großem Umfang elektrisch fahren.

Die gute, alte „Elektrische“, die TRAM, wird bei dieser Umstellung auf Elektromobilität auf vielen Strecken eine sehr kostengünstige umweltfreundliche und zudem auch noch fahrgastfreundliche Variante darstellen.

Als Bi-Zehlendorf unterstützen wir solche „Ideen“. Wir glauben sogar, wir werden bereits deutlich vor 2050 mit einer TRAM durch Zehlendorf MItte fahren.