Wichtig ist, dass der Zugang bald gebaut wird.

Genauso wichtig ist aber auch, wie er gebaut wird. Keiner will einen dunklen Tunnel, der nur über Treppen zugänglich ist.

Auf der Nordseite liegt die Bürgersteigkante am Postplatz ca. 50 cm unter Schienenniveau, auf der Südseite ca. 150 cm. Die Südseite kann also leicht ohne Treppe gebaut werden. Die Rampe an der Nordseite braucht aber möglichst viel Platz, damit sie nicht zu steil wird und möglichst viel Licht durchlässt.

Wenn das alte Abstellgleis zurückgebaut wird, kann die Rampe ca. 5 Meter länger auslaufen.

Noch besser wäre es natürlich, wenn die S-Bahn-Gleise um ein Gleisbett nach Süden verlegt und der Bahnsteig B wieder aktiviert würde. Dann hätte man noch einmal ca. 5 Meter für die Rampe gewonnen und der Tunnel würde insgesamt 10 Meter kürzer.

Neben der Postplatzgestaltung bietet die Fläche zwischen Postplatz und Bahnsteig A viel Raum für Gestaltungsideen. Da sind also gute Vorschläge und Entwürfe gefragt.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone