Die Jahreszahlen werden rückblickend etwas anders lauten, aber so könnte Zehlendorf Mitte in 10 Jahren aussehen:
2016 markiert den Neuanfang für die Stadtentwicklung in Zehlendorf Mitte mit der Entscheidung für den Zweitzugang zum S-Bahnhof Zehlendorf als Fußgängerverbindung zwischen altem Postplatz und Machnower Straße. In dem Zuge wird schrittweise aus dem alten Postplatz ein echter Bahnhofsvorplatz zum Treffen und Verweilen und mit Platz für Stadtteilfeste. Auch der kleine Teltower Damm wird Fußgängerzone und bekommt einen Wochenmarkt.
In 2017 wird zur Verbesserung der Sicherheit der Fußgängerüberweg vor Betten-Schmidt durch eine zweite Fußgängerampel dreimal so breit gemacht und der Fußweg über die Straße bunt bemalt.
In 2018 wird der neue Zweitzugang mit Dank an den Senat und die DB feierlich eröffnet. Klugerweise wurde in diesem Zuge die S-Bahn um ein Gleis nach Süden verlegt und so konnte der alte Bahnsteig B wieder in Betrieb genommen werden und das Geld für die sonst fällige S-Bhf-Brückensanierung für andere Dinge genutzt werden.
In 2019 werden in einem ersten Schritt die Parkflächen für Autos in Zehlendorf Mitte optimiert, so dass das Weniger an Stellfläche durch die Ausweitung der Fußgängerzonen durch das Mehr an Stellfläche auf den Parkplätzen vollständig kompensiert wird.
In 2020 entsteht am Postplatz links neben dem neuen Zugang ein kleines Bahnhofsgebäude mit angrenzendem Café und Kinderspielplatz. Rechts neben dem Zugang gibt es bereits viele neue Plätze für Fahrräder, Pedelecs sowie für Sharing-Stationen für E-Bikes, E-Mopeds und E-Cars.In 2021 wird die West-Seite des Teltower Damms zu einem echten Einkaufsboulevard umgestaltet, der ganze Bürgersteig bietet seitdem mehr Platz für die Fußgänger. Auto, Bus und Rad teilen sich die Fahrbahnen auf der Straße.

Ab 2022 wird das Durchfahrverbot für den Schwerlastverkehr zwischen S-Bahnhof-Zehlendorf und Zehlendorf-Eiche beschlossen und damit das Kernstück des Teltower Damms zu einer 30-h/Km-Zone. Da die Stammbahntrasse auf absehbare Zeit für den Bahnverkehr aufgegeben wird (nur als Option für die Zukunft) kann der Dahlmer Weg als breite Verbindungsstraße ausgebaut und darüber ein Teil des Schwerlastverkehrs ungeleitet werden.

In 2023 erfolgt die Neugestaltung der Ost-Seite des Teltower Damms. Vor allem die neuen Wege und die 3 neuen Plätze auf der Dorfaue finden großen Anklang: Der alte Dorfteich ist vor allem im Sommer ein beliebter Wasserspielplatz für Kinder, vor dem Standesamt gibt es nun einen schönen Platz zum Feiern.

In 2024 wird von einem Privatinvestor das neue Wohnquartier im direkten Umfeld des S-Bahnhofs Zehlendorf auf dem ehemaligen  DB-Brachgelände eröffnet.

In 2025 wird das frisch sanierte Rathaus Zehlendorf neu eingeweiht und der Bürgersaal als neues Kulturzentrum der neuen Stiftung Zehlendorfer Kultur übergeben.

In 2026 ist es so weit: der Fahrrad-Highway auf der alten Stammbahntrasse erreicht Zehlendorf-Mitte. Stück für Stück wurde diese Fahrrad-Pedelec-Direktverbindung von den Yorckbrücken über Schöneberg bis Steglitz und nun auch bis Zehlendorf und weiter nach Kleinmachnow ausgebaut.

 

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone