Seite auswählen

Wir fragen regelmäßig ca. alle 8 Wochen bei den zuständigen Stellen der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klima (SenUVK) den aktuellen Sachstand der Planungen zum neuen Bahnhofszugang am Bahnhof Zehlendorf ab, der vom Postplatz und der Machnower Straße barrierfrei unter den Gleisen durch zu den Bahnsteigen führen soll.

Stand Anfang Juli lautet die Antwort: „Nach Klärung der offenen Punkte kann die Planung für den Bahnhofszugang nun weiter voran getrieben werden. Ein konkreter Zeitplan kann derzeit … noch nicht benannt werden. Für das III. Quartal 2020 ist ein gemeinsamer Termin mit der DB AG vorgesehen, um die weiteren Schritte zu besprechen.“

Als Bürgerinitiative haben wir mal gerechnet: Der Vertrag für die Bestellung liegt eigentlich schon seit über einem Jahr auf dem Tisch. Wenn SenUVK und DB noch dieses Jahr den Vertrag unterschreiben, könnten nächstes Jahr die Bauvorbereitungen (Restplanung, Leistungsausschreibungen…) erfolgen und es wäre eine Eröffnung noch in 2023 denkbar.

Weil wir optimistisch sind, habe wir unsere Bauschilder an den zukünftigen Zugängen erneuert und hoffen, bald stehen wir auch die offiziellen Bauschilder der DB.